Südtirol 24
Hochzeitspaar

Hochzeit in den Bergen – Tolles Panorama für einen besondern Anlass

Eine Hochzeit in den Bergen ist ein Traum für viele Brautpaare. Majestätische Gipfel und grüne Almen bieten im Sommer einen faszinierenden Hintergrund für die Hochzeit. Doch auch im Winter gewährt eine Hochzeit einen speziellen Charme. Die schneebedeckte Natur der winterlichen Bergwelt schafft eine Atmosphäre voller Romantik und Frieden, die zu einem einzigartigen Hochzeitsfest beiträgt. In den Alpen findet man sowohl in Deutschland, als auch in Österreich und der Schweiz eine Anzahl von schönen Hochzeitslocations, an denen der schönste Tag im Leben auf besondere Weise gefeiert werden kann.

Jede Jahreszeit ist perfekt für die Hochzeit in den Bergen

Die Berge bieten einen wunderbaren Hintergrund für eine Hochzeit gleichgültig, ob man sich für eine Sommerhochzeit oder für eine Winterhochzeit entscheidet. Träumt man von einer Sommerhochzeite auf einer blühenden Alm, so sollte man die Wetterbedingungen auf der geplanten Höhenlage bei der Terminplanung beachten. Während man in tieferen Lagen schon im April und im Mai auf Frühlingsstimmung auf blumenbedeckten Wiesen finden kann, können höhere Lagen erst ab Juni schneefrei werden. Daher empfiehlt es sich, die Terminplanung genau mit der Hochzeitslocation abzustimmen.

Hochzeitspaar läuft über Wiese
Bergpanorama im Frühling – Die Wiesen beginnen zu blühen

Die meisten Paare wählen einen Termin zwischen Juni und September für eine Sommerhochzeit in den Bergen. Natürlich lässt sich eine solche Hochzeit auch im Winter wunderbar planen. Die idyllische Stille der verschneiten Landschaft, Fahrten im Pferdeschlitten und Abende vor dem Feuer am offenen Kamin sorgen für Bergromantik, die eine Hochzeit unvergesslich macht. Das Wetter kann in den Bergen zu jeder Jahreszeit launisch sein. Sonnenschein und Niederschläge können oft in schnelle Folge abwechseln, so dass man bei der Planung der Hochzeit auf alle Wetterverhältnisse vorbereitet sein sollte.

So gelingt die Hochzeit in den Bergen perfekt

Wünscht man sich eine Hochzeit in den Bergen, so gilt es, bei der Planung einige Besonderheiten zu beachten. Soll die Hochzeit auf einer Almhütte gefeiert werden, so gibt es oft nur Zugang über besondere Forststraßen oder Seilbahnen. Deshalb muss der Transport der Gäste und möglicherweise auch der Zulieferer besonders gründlich geplant werden. Man sollte wissen, ob es an der Location Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste gibt. Ist das nicht der Fall, so gilt es zu beachten, wann die letzten Seilbahngondeln in Richtung Tal führen.

Auch bei Gestaltung und Stil der Berghochzeit gilt es, einiges zu beachten. Eine Berghochzeit ist meistens rustikal. Entsprechend sollte auch das Brautkleid gewählt werden. Bei der Brautmode aus Bochum kann man viele schöne Modelle finden, die eine ideale Kombination aus festlich und rustikal bieten. Auch Thema und Dekoration der Hochzeit sollten der natürlichen Bergwelt angepasst sein. Eine Prinzessinnen Hochzeit mit Glitter und Glamour wirkt in den Bergen fehl am Platz. Natürliche Dekorationen mit Blumen aus der Region oder Boho Chic können wunderbar zu einer Hochzeit in den Bergen passen und eine perfekte Atmosphäre schaffen, bei der die Natur zum Teil des Hochzeitsthemas wird.

Lesen Sie auch:

Hochzeitsmode – Eine einmalige Kaufentscheidung