Schutz für hochwertige Holzböden - So bleibt das Holz gut erhalten
Produkte

Schutz für hochwertige Holzböden – So bleibt das Holz gut erhalten

Holzböden sind schön, aber mit der Zeit können sie leicht beschädigt werden und ihren schönen Glanz verlieren. Damit Ihre hochwertigen Holzböden in Top-Zustand bleiben, benötigen sie eine regelmäßige schützende Pflege, und so wie verschiedene Holzarten in Härte und Farbe variieren, so variieren auch die empfohlenen Reinigungs- und Pflegeverfahren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Parkettböden vor Abnutzung schützen, damit Sie Ihren Boden in einem guten Zustand halten und den Wert Ihrer Immobilie erhalten.

So schützen Sie frisch veredelte Parkettböden

Wenn Ihr Boden gerade geschliffen und poliert wurde, ist er anfälliger für Abrieb und Kratzer. Das Aushärten des Beschichtungssystems kann je nach Finish und Witterungsbedingungen zum Zeitpunkt der Verarbeitung mehrere Wochen dauern, sodass Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen treffen müssen.

Wenn Sie Ihren Boden jedoch gerade fertiggestellt haben, sollten Teppiche erst verlegt werden, wenn die Oberfläche vollständig ausgehärtet ist. Und wenn Sie einen Teppich mit Gummirücken haben, sollten Sie in Betracht ziehen, ihn loszuwerden, da diese im Laufe der Zeit Flecken hinterlassen und die Beschichtung des Bodenbelags beeinträchtigen können.

Möbel

Leichte Möbel können auf den Boden gestellt werden, aber an den Füßen von Tischen und Stühlen sollten Filzgleiter angebracht werden und Stühle sollten nicht über den Boden geschoben werden. Bei Stühlen mit Rollen ist Vorsicht geboten, da diese weiche Hölzer eindrücken und die Beschichtungen vorzeitig verschleißen können. Auch diese sollten nicht verwendet werden, bis die Oberfläche ausgehärtet ist. Schwere Gegenstände wie Kühlschränke sollten vorsichtig in Position gebracht und niemals über frisch veredelte oder sogar vollständig ausgehärtete Böden geschleppt werden.

Schuhwerk

Sie sollten es vermeiden, mit High Heels, Stollen oder Sportschuhen auf Ihren Holzböden zu gehen, da diese Art von Aufprall fast jede Bodenoberfläche eindrückt. Stellen Sie sicher, dass diejenigen, die das Haus betreten, zuerst ihre Schuhe ausziehen, um auch die Menge an Schmutz und Sand zu minimieren, die Ihre Böden beschädigen können.

Allgemeiner Schutz für Holzböden

Regelmäßige Reinigung und Pflege können dafür sorgen, dass Holzböden optimal aussehen, und eine Reihe von Faktoren beeinflusst, wie oft dies getan werden muss. Sie können Ihre Holzböden mit OSMO Hartwachsöl behandeln und so die Farbe beibehalten und die Lebensdauer steigern.

Verschüttungen sollten schnell aufgewischt und Leckagen sofort beseitigt werden, um Wasserschäden zu vermeiden. Dies ist besonders wichtig, wenn Böden über Platten verlegt oder auf eine Betonplatte geklebt werden.

Hartnäckige Flecken und Abnutzungsspuren können durch sanftes Einreiben des Bodenreinigers entfernt werden, jedoch sollte vorher ein Test durchgeführt werden, um die Verträglichkeit mit der Bodenbeschichtung sicherzustellen. Hier erfahren Sie mehr über die empfohlenen Reinigungsmittel für verschiedene Beschichtungsarten.

Ständiges Laufen auf einem schmutzigen Holzboden wird seine Oberfläche schnell beschädigen. Im Hinblick auf den Schutz von Holzböden sind antistatische Mopps ein wirksames Mittel, um Splitt und Schmutz aufzufangen. Böden können auch gesaugt werden, allerdings sollte vorher der Zustand der Bürsten überprüft werden. Wenn sie dünn abgenutzt sind, kann der Kontakt des Metallkopfes auf Holzböden zu Kratzern führen.

Mehr darüber erfahren können Sie hier sowie nachfolgend: https://endlich-wohnen.com/von-garage-bis-gartenhaus-wetterfeste-wandfarbe/
Kommentare deaktiviert für Schutz für hochwertige Holzböden – So bleibt das Holz gut erhalten