Südtirol 24
Berge

Urlaub 2021: Mit dem Wohnmobil in die Berge

Mit dem Wohnmobil in die Berge oder einmal quer durch die Alpen zu fahren, ist für viele Camper und Wohnmobil-Fans eine wunderschöne Vorstellung. Um dies zu verwirklichen ist es auch möglich, ein Wohnmobil zu mieten in Düsseldorf, oder bei einem der vielen Fachbetriebe für Camper.

Denn auf einer Tour durch das höchste Gebirge Europas (den Alpen), treffen Camper auf traumhafte Passstraßen, grüne Täler und können einen wunderschönen Panoramablick bestaunen. Wie man sich darauf am besten vorbereitet und welche Camper-Tour die schönsten Eindrücke bereithält, erfahren Sie in diesem Artikel!

Mit dem Wohnmobil durch die Alpen – Die Vorbereitung

Viele Kurven auf steilen Straßen und hochgelegene Pässe, so lässt sich am besten eine Tour durch die Alpen beschreiben. Das kann natürlich sowohl für Fahrer und Mitreisende, aber auch für das Wohnmobil eine große Herausforderung darstellen. Als Fahrer wird deshalb nicht nur fahrerisches Geschick benötigt, sondern vor allem auch ein Wohnmobil in einwandfreiem Zustand das mängelfrei ist. Eine gründliche Vorbereitung auf die bevorstehende Tour ist deshalb in jedem Fall empfehlenswert.

Was dabei überprüft werden sollte:

  • Unbedingt die Öl- und Kühlwasserstände vor Fahrtantritt überprüfen
  • Das gesamte Gepäck fachgerecht verstauen und sichern, auf steilen und kurvenreichen Straßen könnte dies sonst ins Rutschen kommen
  • Ein Bremsentest sollte ohnehin immer, bevor man sich auf Bergstraßen begibt, durchgeführt werden
  • Falls die Tour während der kalten Jahreszeit unternommen wird, sollte sichergestellt werden, ob diese Route auch zu dieser Jahreszeit mit einem Wohnmobil befahren werden kann
  • Zudem sollte nicht vergessen werden, dass etwaige Mautgebühren oder Vignetten fällig sind

Generell sollte auch beachtet werden, dass sich nicht alle Passhöhen oder Gebirgsketten für die Überquerung bzw. Befahrung mit dem Wohnmobil eignen.
Die Route sollte dementsprechend zusammengestellt und angepasst werden!

Die Alpen und deren Routen für Wohnmobile

Eine sehr schöne und vergleichsmäßig einfache Route für Wohnmobilfahrer, ist jene von St. Johann in Tirol über den Pass Thurn. Von München aus ist St. Johann in nur wenigen Stunden zu erreichen und bereits zu Beginn der Route, bekommt man einen tollen Eindruck der Alpen. Das eindrucksvolle Kaisergebirge ist neben der barocken Gemeinde St. Johann sehr sehenswert und lädt zum Wandern sowie zu Spaziergängen ein. Der Campingplatz Michelnhof ist der perfekte Ort, um die Nacht in einer idyllischen Umgebung zu verbringen.

Das Salzach-Tal und der Zeller See

Auf einer Höhe von rund 1300 Metern liegt der Pass Thurn, dieser kann sehr einfach mit einem Wohnmobil befahren werden. Diese Strecke bietet einige Aussichtspunkte mit einer spektakulären Aussicht, zu Ende dieser Route gelangt man zum Zeller See. Die kleine und wunderschöne Stadt Zell am See bietet eine hübsche Altstadt die zum Bummeln einlädt.

Die Großglockner-Hochalpenstraße

Diese Route erstreckt sich über eine Länge von 48 Kilometern und Serpentinen-Straßen führen durch den bekannten Nationalpark Hohe Tauern.
Wir wünschen eine gute Fahrt!

Lesen Sie auch:

Wohnmobil mieten: Das sind Ihre Möglichkeiten