Südtirol 24
Motorrad

Innovative Motorradbekleidung

Sobald es schönes Wetter ist, nehmen die meisten Zweiradfans Ihr Motorrad zur Hand und genießen die Freiheit auf Ihrer Maschine. Dabei ist die Motorradkleidung sehr wichtig und auch wenn die Temperaturen hoch sind, muss die Kleidung vollwertig getragen werden. Unter anderem ist der Helm das wohl wichtigste Utensil, aber auch die Körperbekleidung und Protektoren sind absolut wichtig und retten bei einem Unfall Ihr Leben.


Diese Protektoren sind für die Fahrt mit dem Motorrad wichtig

Die meisten neueren Motorradkleidungsstücke sind mit Protektoren ausgestattet. Aber wenn Sie beispielsweise ältere Kleidung besitzen, sind diese nicht mit integriert. Falls dies der Fall ist, müssen Sie sich Einsteckprotektoren besorgen. Diese erhalten Sie beispielsweise für die Schultern und die Wirbelsäule. Aber auch die Ellenbogen und die Knie müssen durch Protektoren geschützt werden. Falls Sie Kleidung besitzen, die mit Protektoren ausgestattet sind, schauen Sie sich den Rückenschutz an. Dieser ist häufig kürzer als die Einsteckprotektoren. Die Protektoren zum Einstecken schützen zusätzlich den Nacken und auch die komplette Wirbelsäule. Auch die Hüfte können Sie mit diesen Schutzmaßnahmen schützen. So sind Sie bei einem Sturz oder Unfall optimal abgesichert und die Unfallfolgen können Sie hierdurch minimieren. Lassen Sie sich gerne bei dem Kauf von Protektoren von Fachpersonal beraten.

Diese innovative Motorradbekleidung erhalten Sie

Die Motorradkleidung ist wohl die wichtigste Schutzausrüstung, die Biker haben können. Selbst bei einem leichten Unfall entstehen ohne diese Kleidung schwere Verletzungen. Der Hersteller Alpinestars bietet Ihnen für Ihre Schutzausrüstung innovative Motorradbekleidung an. Sie erhalten die Kleidung schon mit allen eingenähten Protektoren. Der große Vorteil ist hierbei, dass Sie niemals mehr Protektoren vergessen, da diese beispielsweise in den Jacken und den Hosen mit integriert sind. Das Material, welches der Hersteller verwendet, schützt Sie und ist zugleich luftdurchlässig. Somit entsteht keine Stauhitze. Auch bei hohen Temperaturen haben Sie keine Problematiken, die Motorradkleidung zu tragen.

Weitere Details zur Ausrüstung unter: https://www.bekleidung-motorrad.de/shop/t/marke-alpinestars/

Tipps und Tricks wie Sie Ihre Schutzausrüstung pflegen

Ein sehr wichtiger Tipp ist es, die Herstellerangaben zu beachten und folge zu leisten. Diese finden Sie häufig im Inneren der Kleidung auf einem kleinen Stoffzettel. Falls diese nach der Zeit nicht mehr lesbar sind, haben Sie die Möglichkeit, sich an den Hersteller zu wenden. Dieser kann Ihnen dann die genaue Lederart mitteilen und somit steht einer Pflege der Kleidung nichts mehr im Wege. Motorradkleidung darf teilweise auch in der Waschmaschine gewaschen werden. Achten Sie hierbei auf die Pflegemittel und auch auf den Waschgang. Verwenden Sie immer wenig Waschmittel. Schließen Sie alle Reiß- und Klettverschlüsse. Falls die Kleidung in der Maschine bearbeitet werden darf, lösen Sie hierdurch den Schmutz von den Klimamembranen. Denn sitzen diese zu, entstehen unangenehme Gerüche und Hitzeentwickelungen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Kleidung zu imprägnieren. Hier gibt es viele verschiedene Mittel und für jeden Bedarf sollte die passende Variante zur Verfügung stehen.