Südtirol 24
Bergwanderung

Die Bergwanderung ist vollbracht – Wie du richtig regenerierst!

Sobald der Urlaub ansteht, stellt sich die Frage, wo Sie diesen verbringen möchten. Einen schönen und idyllischen Urlaub können Sie im Hochgebirge verbringen. Sie haben hier die Möglichkeit, viele Bergwanderungen oder normale Spaziergänge durchzuführen. Die Erholung kommt von ganz allein, wenn Sie an der frischen Luft sind und sich bewegen. Häufig machen uns aber die Füße einen Strich durch die Rechnung. Im weiteren Verlauf des Textes erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihre Füße regenerieren und zusätzlich noch wie Sie eine Ermüdung der Füße vorbeugen.

Verlassen Sie sich auf Produkte, die Ihren Füßen wieder Kraft schenken

Unsere Füße tragen uns durch den Alltag, sie sind ständig unseren Belastungen ausgesetzt. Zusätzlich spielt der Boden, auf dem wir laufen, auch eine zusätzliche Rolle. Gerade bei einer Bergwanderung verstärken sich diese Faktoren deutlich. Falls Ihnen die Füße nach einer Wanderung schmerzen und Sie ein Erschöpfungsgefühl begleitet, helfen spezielle Fußpflegeprodukte von Gewohl. Pflegeprodukte von Gehwol unterstützen Sie hierbei. Der Hersteller dieser Marke möchte Ihnen mit verschiedenen Produkten wie beispielsweise Kräutersalben oder Pflegeschutzsalben helfen. Zusätzlich können Sie auch die altbewährten Hausmittel verwenden.

Tipps zu Regeneration nach einer langen Bergwanderung

Ihre Füße werden bei einer langen Wanderung oder einem Spaziergang stark belastet. Hierbei ist es wichtig, auf die Vorsorge der Füße zu achten. Bevor Sie mit der Wanderung beginnen, können Sie beispielsweise die Füße mit einer Schutzsalbe eincremen. Diese macht die Haut geschmeidig und Risse, die im Nachhinein schmerzen können, werden so verhindert. Legen Sie in Ihre Wanderschuhe Einlagen hinein. Diese haben eine dämpfende Wirkung, die Ihnen bei jeder Wanderung Halt und einen Schutz bietet. Nach der Wanderung ziehen Sie am besten sofort Ihre Schuhe aus. Legen Sie die Beine für circa 15 Minuten hoch. Nach nur einer kurzen Zeit spüren Sie, wie Ihre Füße entlastet werden. Ihre Füße danken es Ihnen auch, wenn Sie diesen ein angenehmes Fußbad ermöglichen. Hier können Sie außerdem pflegende Mittel hinzufügen, die Sie bei der Entspannung unterstützen. Verwenden Sie außerdem nach dem Fußbad eine Pflegesalbe. Hierbei zieht die Salbe in die Haut und Ihre Füße sind bereit für die nächste Wanderung.

Füße
Fußpflege mit Produkten von Gewohl – Ihre Füße werden es Ihnen danken

Mit den richtigen Maßnahmen verhindern Sie Schmerzen und Erschöpfung

Zur Vorbereitung einer Wanderung gehören einige Maßnahmen, die Ihnen helfen, Schmerzen und Erschöpfungsgefühle der Füße zu verhindern. Hierbei gibt es auch Aspekte, die Sie schon lange vor Ihrem Urlaub beachten sollten. Denn die Pflege der Füße ist das A und O. Cremen Sie Ihre Füße regelmäßig mit einer Pflegesalbe ein. Zudem achten Sie darauf, dass Ihre Fußnägel vor einer Wanderung kurz geschnitten sind beziehungsweise schneiden Sie diese vor Antritt der Wanderung. Verwenden Sie die passenden Strümpfe und auch das passende Schuhwerk. Lassen Sie sich auch gerne hierzu in einem Fachgeschäft beraten. Verwenden Sie schützende Einlegesohlen. Geben Sie nach einer Wanderung Ihren Füßen immer die Möglichkeit, sich auszuruhen.